„Mieterqualifizierung - Fit für die eigene Wohnung - Neusäßer Konzept“

„Sehr geehrte Damen und Herren,

aus aktuellem Anlass der schwierigen Wohnungssuche für anerkannte Flüchtlinge haben wir, getragen von den Erfahrungen aus der ehrenamtlichen Tätigkeit, ein Schulungsprogramm erstellt, das alle wichtigen, die Miete in Deutschland bestreffenden Themen beinhaltet (Verhalten als Mieter, Mietvertrag, u.v.m.).

Die Kombination aus Schülerarbeitsheft und Traineranweisungen ermöglicht ehren- und hauptamtlichen Unterweisern, die Schulung ohne Vorkenntnisse sofort zu starten.

Die große Resonanz von Landratsämtern und Wohlfahrtsverbänden, sowie Helferkreisen in Bayern hat uns gezeigt, dass wir mit diesem Projekt auch anderen helfen können.

Aus diesem Grund übersenden wir Ihnen eine Kurzinformation zu dem Konzept. Die Aufgaben der Flüchtlingshilfe haben sich im letzten Jahr stark verändert.

Von der Willkommenskultur, über Registrierung und Unterbringung ist die Unterstützung heute von Integrationsthemen mit den bekannten Herausforderungen geprägt, wobei sich besonders die Wohnungssuche schwierig gestaltet.

Die Bedenken von Vermietern gegenüber geflüchteten Personen hinsichtlich fehlender Grundkenntnisse von Regeln und Pflichten, wie Mülltrennung, Hausordnung, Ruhestörung u.v.m. nehmen wir sehr ernst. Wir können keinen neuen Wohnraum schaffen, aber wir können Flüchtlinge schulen, Grundkenntnisse und Verständnis in den in Deutschland herrschenden Regeln und Pflichten zu verstehen. Um die Situation zu verbessern entstand das praxisnahe Schulungskonzept

Mieterqualifizierung - Fit für die eigene Wohnung - Neusässer Konzept“

Das Konzept besteht aus:

1. Schulung in 5 Modulen á zwei Stunden u.a.:

• Grundkenntnisse im Verhalten als Mieter (Mülltrennung, Reinigen, Lüften uvm.)
• Kommunikation mit dem Vermieter (Gesprächsleitfaden)
• Kommunikation und Verhalten bei Besichtigungsterminen
• Verstehen von Rechten und Pflichten aus dem Mietvertrag
• Lernzielkontrolle
• Erstellen einer Bewerbungsmappe für den Besichtigungstermin mit allen relevanten Unterlagen (Haftpflichtversicherung, Aufenthaltsstatus, Teilnahme mit bestandener Lernzielkontrolle Kurs "Mieterqualifizierung" etc.)

 

2. bebildertem Schülerarbeitsheft (gebunden, farbig, 52 Seiten, 10 €)

 

3. USB-Stick mit Trainerleitfaden und allen relevanten Anweisungen und Druckvorlagen (25 €)

mit den Zielen:

• Hilfe zur Selbsthilfe
• Schulung statt nur Information
• Überregionale Anwendung - sofort und von jedem
• Flächendeckend verbesserte Mietchancen
• Abbau von Vorurteilen
• Integration

Weitere Informationen über Aufbau, Inhalt und Ziel der „Mieterqualifizierung – Fit für die eigene Wohnung - Neusässer Konzept“ finden Sie in der Kurzpräsentation im Anhang.

Auf Ihr Feedback freuen wir uns und stehen für Fragen jederzeit gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße

Susanne Kern und Uwe Krüger
Team Mieterqualifizierung

Kontakt: www.mieterqualifizierung.de   Tel: 0171/5319076

Download:
Kurzpräsentation-Mieterqualifizierung-Neusässer-Konzept.pdf

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Immobilien für Neuzuwanderer

    Einer meiner Freunde lernt Immobilienmakler. Gerade die frisch zugewanderten brauchen oft eine Wohnung. Da ist es wichtig, wie Sie hier schreiben, dass diese auch wissen was bei der Mülltrennung und sonstigen Themen beachtet werden muss. Danke für den tollen Artikel!
    https://www.moenck-ostfriesland.de/

  • Miete als Flüchtling

    Hallo, ich habe auf der Straße ein paar neue Leute kennengelernt. Das meiste sind Flüchtlinge, die auf der Suche sind nach neuen Wohnungen. So ein Training ist sicherlich das aller Beste für die angehenden Mieter. Danke für die tollen Infos! https://www.immobilienpartner-claussen.de/oldenburg-leistungen/vermietung

  • Wohnung

    Wenn man das hier liest, dann wird einem erst bewusst, dass diese Menschen meist eine komplett andere Tradition verfolgen. Gerade das Verhalten ist ziemlich anders. Meistens kommen diese Menschen für uns etwas wild herüber. Naja, eine Wohnung benötigt dann doch jeder. Danke für den tollen Blog Beitrag! https://www.wohnungsraeumungen.wien/servicegebiet-1170-wien